Tourismusverband

Straße der Romanik - 25 Jahre

Die Straße der Romanik wurde am 7. Mai 1993 ins Leben gerufen, um auf die Vielfalt mittelalterlicher Baudenkmäler hinzuweisen und einen geschichtlichen Einblick in die Zeit zwischen 950 und 1250 in der Region des heutigen Sachsen-Anhalts zu verschaffen.

Seither ist sie Ziel für Bildungstouristen, Kunstliebhaber und Geschichtsinteressierte und zählt jährlich mehr als 1,5 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland. Die "Straße der Romanik" gehört zu den zehn erfolgreichsten Tourismusstraßen in Deutschland. Seit 2007 ist die Route europaweit vernetzt und Teil der vom Europarat ausgewiesenen Europäischen Kulturstraße TRANSROMANICA. Im Jahr 2008 wurde sie Teil des Deutschen Ferienstraßennetzes.

Im diesem Jahr begeht die "Straße der Romanik" ihr 25-jähriges Jubiläum. Eigens dafür wurde eine Jubiläumsseite entwickelt, die alle aktuellen Information enthält. Weiterhin wurde ein Veranstaltungskalender inkl. Stempelheft veröffentlicht, den Sie beim Tourismusverband Sachsen-Anhalt e. V. abfordern können.

Die Kulturmacher an der "Straße der Romanik" haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Ein Höhepunkt ist die Festwoche vom 6. bis 13. Mai 2018. Gewürdigt wird die Tourismusroute am 7. Mai 2018 mit einem Festakt unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff.

Auch "Unter großen Bögen" gibt es 2018 erneut viel zu erleben, z. B. anlässlich des HarzerKlosterSommers, der am 6. Juni 2018 im Kloster Ilsenburg eröffnet wird, oder beim Festival montalbâne - vom 6. bis 8. Juli 2018 in Freyburg/Unstrut und erstmals in Schulpforte.

Der Romaniktag am 12.05.2018 - jährlich am Samstag nach Christi Himmelfahrt - bietet dem Besucher weitere interessante Veranstaltungen wie im Halberstädter Dom, dessen Domschatz 2018 sein 10-jähriges Jubiläum der Wiedereröffnung feiert.

Schloss- und Burgfestspiele der einzelnen Bauwerke können Sie das ganze Jahr über besuchen.

Auf "Schuster´s Rappen" kann die "Straße der Romanik" ebenfalls erkundet werden. Tourenvorschläge für ein- und mehrtägige Wanderungen sind über das Aktiv-Portal www.naturfreude-erleben.de und auf www.transromanica.com abrufbar.

 

Lassen Sie sich verzaubern und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise in das deutsche und europäische Mittelalter - auch digital mit der Romanik-App (für Android und iOS), gefördert vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, aus dem Programm REGIO Sachsen-Anhalt.

 

Auf Nord- und Südtour windet sich die Straße mit 1.000 km Länge durch das Land - in Form einer Acht mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt. Seit Mai 2017 verbindet sie 88 ausgewählte Bauwerke der Epoche in 73 Orten miteinander - Dome und Kirchen, Klöster, Burgen und Schlösser, Häuser, Stadt- und Gartenanlagen. Das Netzwerk der 88 Bauwerke wird von professionellen Organisationen getragen und in der Hälfte der Einrichtungen ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement.

Sachsen-Anhalt bietet ein reichhaltiges Angebot an historischen Denkmälern des Mittelalters.
Die beschriebene Route und einzelne bauhistorische Sehenswürdigkeiten sollen Sie zu einem Besuch animieren und Ihr Geschichtsinteresse wecken.

 

Empfehlung

Neuigkeiten

Veranstaltungen

Lichtskulptur von Philipp Schönborn

Dom St. Peter und St. Paul in Naumburg

Ab Montag, 29.01.2018, gastiert zum zweiten Mal ein Kunstwerk des Münchner Fotografen Philipp Schönborn in der Krypta des Naumburger Doms. Mit der Lichtskulptur setzt er der Heiligen Elisabeth von T...

Dauerausstellung

Museum Bernhard Brühl in Landsberg, Stadt

In der Dauerausstellung des Museums werden die Themen: Ur- und Frühgeschichte der Region, Landsberger Handwerk und Landwirtschaft, Naturkunde sowie Landsberg im 19. Jahrhundert behandelt. Glanzstück...