Sie befinden sich hier: Startseite » Facharbeit » LTV-Umweltbeirat » Nachhaltigkeit
Tourismusverband

Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus

Praxisleitfaden "Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus"

Am 11.03.2016 wurde der Praxisleitfaden mit bundesweit anwendbaren Handlungsempfehlungen durch den Deutschen Tourismusverband e. V. (DTV) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie der BTE Tourismus- und Regionalberatung auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin vorgestellt.

Dieses Standardwerk erklärt, was Tourismusverantwortliche in verschiedenen Aktionsebenen zur nachhaltigen Ausrichtung ihrer Regionen tun können - anhand eines praxistauglichen Kriterien-Sets, das nicht an bestimmte Zertifikate oder Labels gekoppelt ist.
1.364 Kriterien internationaler und europäischer Nachhaltigkeitsstandards im Tourismus wurden abgeglichen und bewertet. Das Ergebnis sind 40 Kriterien verteilt auf acht Handlungsfelder, die ökologische, ökonomische, soziale sowie managementbezogene Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigen.

Mehr als 70 Experten aus 21 Ländern begrüßte die World Tourism Organization (UNWTO) Anfang Juni in Madrid, um über die Messbarkeit von nachhaltigem Tourismus auf Destinationsebene zu diskutieren. Auf dem Programm stand auch der DTV-Praxisleitfaden zur Nachhaltigkeit, für den sich nicht nur die UNWTO interessierte. Auch die Schweiz plant, das neu entwickelte Kriterien-Set für ihre Tourismusdesitnationen zu adaptieren.

In der Sitzung des LTV-Umweltbeirates am 13.10.2016 stand der Praxisleitfaden ebenfalls auf der Tagesordnung. Derzeit werden Regionen, die zur Umsetzung geeignet sind, geprüft.

Die Broschüre können Sie hier einsehen.


Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland 2016/17

Das Biosphärenreservat Schwäbische Alb setzte sich im Bundeswettbewerb gegen insgesamt 27 Bewerber als Sieger durch und wurde am 14. Juni 2017 in Berlin durch das Bundesumweltministerium (BMUB) und den Deutschen Tourismusverband e. V. (DTV) ausgezeichnet. Der Preisträger kann sich nun über eine bundesweite Mediakampagne auf ausgewählten Werbeflächen in Bahnhöfen sowie DB-Reiseplänen freuen.

Der Parlamentarische Staatssekretär im BMUB, Florian Pronold, und DTV-Präsident Reinhard Meyer ehrten in Berlin die Preisträger, darunter vier weitere Reiseziele: Die Sächsische Schweiz erhielt den Sonderpreis in der Kategorie "Nachhaltige Mobilität", die Peeneregion in Vorpommern überzeugte bei "Biologische Vielfalt und Naturerlebnis", die Nordseeinsel Juist setzte sich bei "Klimaschutz, Ressourcen- & Energieeffizienz" durch, und das Allgäu konnte mit seiner gut sichtbaren Regionalität punkten.

Der DTV, das BMUB und das Bundesamt für Naturschutz hatten den Wettbwerb gemeinsam ausgelobt, um in der Tourismusbranche mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Nachhaltigkeit zu lenken.

Die Expertenjury bewertete die Bewerberdestinationen nach 40 ökologischen, ökonomischen, sozialen und managementbezogenen Nachhaltigkeitskriterien. Dazu zählen u. a. "Schutz von Natur und Landschaft", "Gemeinwohl und Lebensqualität" oder "Lokaler Wohlstand".

Die gesamte Kriterienliste befindet sich im 2016 veröffentlichten Praxisleitfaden "Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus.

Einen Überblick zu den Preisträgern finden Sie unter: www.bundeswettbewerb-tourismusdestinationen.de.

 

Empfehlung

Neuigkeiten

15.11.2017 >>> Tourismustag Sachsen-Anhalt in Magdeburg

Über das Reisen in der Zukunft, Kommunikations- und Informationswege und welche Herausforderungen und Zukunftstrends es in der Tourismusbranche gibt, diskutierten anlässlich des Tourismustages Sachsen-Anhalt am 15.11.2017 rund 120 ... mehr...
19.09.2017

Veranstaltungen

,Fotoausstellung - Tierisches -

Großes Schloss Blankenburg in Blankenburg

Der Fotoklub Ilsenburg und der Verein Rettung Schloss Blankenburg laden ein zur Fotoausstellung „Tierisches”. in der Ausstellung werden Fotos gezeigt, so wie man sie wohl auch landläufig unter die...

Dauerausstellung

Museum Bernhard Brühl in Landsberg, Stadt

In der Dauerausstellung des Museums werden die Themen: Ur- und Frühgeschichte der Region, Landsberger Handwerk und Landwirtschaft, Naturkunde sowie Landsberg im 19. Jahrhundert behandelt. Glanzstück...