Tourismusverband

Der Weg, um einfach immer besser zu werden

1. Schritt: Ausbildung zum QualitätsCoach (Stufe I)/ QualitätsTrainer (Stufe II)
Die Ausbildung mindestens eines Mitarbeiters zum QualitätsCoach/ bzw. QualitätsTrainer ist Voraussetzung, um einen Zertifizierungsantrag stellen zu können. Mit der erfolgreichen Seminarteilnahme steht dem Betrieb ein Mitarbeiter zur Verfügung, der mit seinem Wissen die Zertifizierung vorbereitet und den Betrieb zur Auszeichnung mit dem QualitätsSiegel Stufe I bzw. Stufe II führt.

2. Schritt: Anmeldung zur Zertifizierung
Hilfe benötigt? - Nutzen Sie die unten stehenden Anleitungen zum Online-Tool oder schauen Sie sich das entsprechende Anleitungsvideo an, zu finden unter www.servicequaltaet-praktisch.de - Online-Tutorials.

Die verbindliche Anmeldung zur Zertifizierung erfolgt über das Online-Tool unter www.q-zertifizierung.de. Der Betrieb erhält nach der Anmeldung eine Vereinbarung sowie eine Rechnung über die Zertifizierungsgebühr.
Übersicht der Zertifizierungsgebühren, siehe 1. Bild rechts.

In der Zertifizierungsgebühr sind folgende Leistungen für die 3-jährige Gültigkeit des Zertifikats inkludiert: Prüfung des Zertifizierungsantrages bzw. des und des jährlich einzureichenden Maßnahmenplans, Q-Plakette, Nutzungsrecht des Q-Logos für PR-Zwecke und ein Eintrag auf der bundesweiten Internetseite.
Nach Rücksendung der Vereinbarung und Bezahlung der Zertifizierungsgebühr, werden die Qualitätsinstrumente zur Bearbeitung im Online-Tool freigeschaltet.

3. Schritt: Bearbeitung der Qualitätsinstrumente
Hilfe benötigt? - Nutzen Sie die unten stehenden Anleitungen zum Online-Tool oder schauen Sie die entsprechenden Anleitungsvideos an, zu finden unter www.servicequaltaet-praktisch.de - Online-Tutorials.

Mithilfe des Online-Tools können die Qualitätsinstrumente bequem online bearbeitet, zwischengespeichert und nach Fertigstellung an die Prüfstelle geschickt werden. Nach Freischaltung hat der Betrieb i.d.R. 6 Monate Zeit bis zur Einreichung der Zertifizierungsunterlagen. 

Die fristgerechte Bearbeitung zur Einreichung und Aufrechterhaltung der Zertifizierung werden durch den QualitätsCoach bzw. den QualitätsTrainer geplant, koordiniert und überwacht. Für die Bearbeitung und erfolgreiche Umsetzung braucht er allerdings die Unterstützung des gesamten Teams, einschließlich der Unternehmensleitung.
Übersicht der jeweilig zu bearbeitenden Qualitätsinstrumente, siehe 2.-4. Bild rechts.

4. Schritt: Einreichung, Prüfung, Auszeichnung

Sobald der Punkt an allen Qualitätsinstrumenten "grün" ist und das Qualitäts- und TeamVersprechen hochgeladen oder gesendet worden sind, hat der Betrieb sprichwörtlich "grünes Licht" zur Einreichung seiner Zertifizierungsunterlagen. Diese werden innerhalb von 4 bis 6 Wochen von unserer Prüfstelle bewertet. Der Betrieb erhält einen ausführlichen Bericht mit hilfreichen Tipps und Anregungen für weitere Serviceverbesserungen.
Für die 3-jährige Gültigkeit des Zertifikates erhält der Betrieb eine Plakette plus Zertifikat, das Nutzungsrecht des Q-Logos für PR-Zwecke und einen Eintrag auf der bundesweiten Internetseite. In Sachsen-Anhalt haben zertifizierte Betriebe die Möglichkeit an einer öffentlichen Auszeichnungsveranstaltung teilzunehmen, z. B. im Rahmen des Tourismustages Sachsen-Anhalt.

5. Schritt: Der neue Maßnahmenplan

1 Jahr nach Zertifizierung erfolgt die Kontrolle des Maßnahmenplans, der mit dem Zertifizierungsantrag eingereicht worden ist. Der Betrieb bewertet selbst, in welchem Umfang geplante Maßnahmen tatsächlich umgesetzt worden sind. Zusammen mit der Erfolgskontrolle werden 8 neue Maßnahmen zur Prüfung eingereicht. Gute Ideen können bereits im Laufe des Jahres im Online-Tool festgehalten werden, um sie dann im neuen 2. Maßnahmenplan verbindlich aufzunehmen.
2 Jahre nach Zertifizierung erfolgt die Kontrolle des 2. Maßnahmenplans sowie die Einreichung eines weiteren, 3. Maßnahmenplans.

Wie geht es nach Ablauf der aktuell gültigen Zertifizierung weiter?

Nach Ablauf der 3 Jahre gültigen Zertifizierung ist eine erneute Zertifizierung möglich. Dabei steht es den Betrieben frei, welche Stufe sie wählen: eine Rezertifizierung in der Stufe I, ein Wechsel in die Stufe II bzw. Stufe III oder ein Wechsel von der Stufe II in die Stufe I - alles ist beliebig oft im 3-Jahres-Rhythmus möglich.
Betriebe können die Anmeldung zur erneuten Zertifizierung per Knopfdruck im Online-Tool selbst vornehmen, sobald sie eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung erhalten (7 Monate vor Ablauf der gültigen Zertifizierung erfolgt dieser Hinweis automatisch).

Hinweis: Prüfen Sie vor der Anmeldung, ob Sie die Voraussetzungen zur Zertifizierung (immer noch) erfüllen. Sollten Sie keinen QualitätsCoach bzw. QualitätsTrainer in Ihrem Unternehmen haben, können Sie sich oder einen Mitarbeiter in einem unserer Seminare ausbilden lassen.

Symbol Beschreibung Größe
Anleitung Online-Tool_Stufe I Erstzertifizierung.pdf
4.2 MB
Stufe I Rezertifizierung_Kundeninformation.pdf
1.7 MB
Anleitung Online-Tool_Stufe I Rezertifizierung.pdf
5 MB
Anleitung Online-Tool_Stufe II.pdf
3 MB
Anleitung Online-Tool_Erfolgskontrolle und neuer Maßnahmenplan.pdf
2 MB

Empfehlung

Neuigkeiten

15.11.2017 >>> Tourismustag Sachsen-Anhalt in Magdeburg

Über das Reisen in der Zukunft, Kommunikations- und Informationswege und welche Herausforderungen und Zukunftstrends es in der Tourismusbranche gibt, diskutierten anlässlich des Tourismustages Sachsen-Anhalt am 15.11.2017 rund 120 ... mehr...
19.09.2017

Veranstaltungen

,Fotoausstellung - Tierisches -

Großes Schloss Blankenburg in Blankenburg

Der Fotoklub Ilsenburg und der Verein Rettung Schloss Blankenburg laden ein zur Fotoausstellung „Tierisches”. in der Ausstellung werden Fotos gezeigt, so wie man sie wohl auch landläufig unter die...

Sonderführung. Berühmte Schüler

Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände in Naumburg

In Schulpforte erwarten Sie einmalige Zeugnisse zisterziensischer Baukunst. Im Mittelpunkt des Rundgangs stehen jedoch berühmte Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, welche die Schule im ehemaligen K...