Tourismusverband

Gästeführertag Sachsen-Anhalt 2018

Die Themen „Architektur und Glaube“ bildeten den Schwerpunkt des 7. landesweiten Gästeführertreffens, das am 13. April 2018 in Magdeburg stattfand. 100 GästeführerInnen und Teilnehmer folgten der Einladung des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt und seinen Partnern für Erwachsenenbildung. Alle zwei Jahre bietet der Gästeführertag eine Plattform zur Wissenserweiterung und zum Erfahrungsaustausch mit Experten und Kollegen.

Die Gästeführer Sachsen-Anhalts sind es, die mit ihren Geschichten Bauwerke, Städte und Regionen mit Leben füllen. In diesem Jahr feiert Sachsen-Anhalt den Geburtstag der „Straße der Romanik“. Die prominente Kulturroute, eine der TOP 10 der deutschen Ferienstraßen, wird 25!

Es gibt eine Vielfalt an Themen, mit denen Gäste fasziniert werden können. Neue Impulse gaben dazu die Vorträge der Architektenkammer Sachsen-Anhalt zum Städtebau und Architektur vom 10. bis zum 20. Jahrhundert, der Evangelischen Wittenbergstiftung zu Gästeführungen im religiösen Spannungsfeld sowie des Landesheimatbundes zum Immateriellen Kulturerbe.

Fragen, wie Architektur, Ausstattung und Gottesdienst zusammenhängen und Entwicklungen in der Glaubenspraxis äußerlich erkennbar sind, wurden in einem von drei Workshops am Nachmittag erörtert. Schauspielerin Katrin Schinköth-Haase  gab Tipps zu Körper, Sprache und Stimmgewalt. Neben der eigenen Person bietet die Digitalisierung zukünftig neue berufliche Möglichkeiten für Gästeführer – so das Ergebnis des dritten Workshops, geleitet von Roland Leipold und Dr. Volker Bart von der IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH.

Zurück

Empfehlung

Neuigkeiten