Tourismusverband

3. Q-Tag in Wittenberg am 08.10.2008

Lutherdekade - Touristische Produkte in Szene setzen
Qualität der touristischen Produkte sichert Erfolg

"Die beste Werbung ist ein zufriedener Kunde. Wenn dieser nach Hause fährt und von seinen positiven Erlebnissen erzählt, ist ein großer Schritt in Richtung positives Marketing getan. Dabei hängt die Zufriedenheit der Kunden von vielen kleinen Bausteinen ab, die es immer wieder weiter zu entwickeln gilt", erklärt Bärbel Pieper, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt e. V..

Ein Baustein dieser permanenten Qualitätssicherung im Land ist der 3. QualitätsTag in der Lutherstadt Wittenberg am 8. Oktober 2008. Unter dem Motto: "Lutherdekade - Touristische Produkte richtig in Szene setzen" trafen sich 120 Akteure der Tourismusbranche. Die Teilnehmer sprachen mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Praxis über Fragen der Kommunikation, Werbung und Produktentwicklung im Tourismus. Im Fokus stand dabei der internationale Gast.

Im Vorfeld der inhaltlichen Diskussion wurden neun sachsen-anhaltische Unternehmen ausgezeichnet, die sich dann mit dem QualitätsSiegel "ServiceQualität Sachsen-Anhalt" schmücken können. Stellvertretend für den Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, überreichte in der Lutherstadt Wittenberg Staatssekretär Detlef Schubert das Siegel mit dem gelben "Q" an:

  • die Touristinformation Hasselfelde (Harz), 
  • das Restaurant "Zum 1. Deutschen Gondoliere" (Wörlitz), 
  • Herberge Stadtmühle Allstedt (Mansfeld-Südharz),
  • die Pension Schloss Stecklenberg (Harz),
  • den Naturpark Saale-Unstrut-Triasland (Nebra),
  • das Gasthaus Jägerheim (Lutherstadt Wittenberg),
  • das Hotel und Restaurant Eigen (Halle/ Saale) sowie
  • das Hotel und Restaurant "Zum Klosterfischer" (Blankenburg).

Die überwiegend touristischen Dienstleister überzeugen durch ihr Qualitätsmanagement im Service und ihr kreatives Engagement im Umgang mit ihren Kunden, so Staatssekretär Detlef Schubert. Er bestärkt die Unternehmen darin, auch weiterhin auf Qualität zu setzen: "Qualität ist dann erfolgreich, wenn sie gelebt wird und deshalb brauchen wir nachhaltige Initiativen wie ServiceQualität", betont Schubert.
Das Seminar- und Zertifizierungssystem ServiceQualität nutzen neben Sachsen-Anhalt zwölf weitere Bundesländer. Mit deutschlandweit über 9.000 ausgebildeten QualitätsCoaches und rund 1.300 zertifizierten Unternehmen ist das Service-Q bereits das führende Qualitätssymbol im touristischen Dienstleistungsbereich. In Sachsen-Anhalt nehmen mehr als 370 Unternehmen an der Qualitätsoffensive teil. Partner sind der Tourismusverband Sachsen-Anhalt e. V., DEHOGA Sachsen-Anhalt, IHK Magdeburg und IHK Halle-Dessau sowie die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt GmbH. Das Land und die Europäische Union fördern die Initiative.

Zurück

Empfehlung

Neuigkeiten

Romanikpreisverleihung 2024

Die Jury hat beraten und die Preisträger ausgewählt. Am 4. Mai ist es wieder soweit - die nunmehr 29. Romanikpreisverleihung findet statt. In einem Festakt werden die Preisträger mit dem Romanikpreis 2023 und dem "Straße der ... mehr...
20.02.2024