Tourismusverband

4. Q-Tag in Naumburg am 06.10.2009

Dem Service verpflichtet

Seit 2003 werden in Sachsen-Anhalt Unternehmen der Tourismusbranche in der Initiative ServiceQualität Sachsen-Anhalt zertifiziert. Die Auszeichnung erhält, wer in seinem Haus dieses Qualitätsmanagementsystem erfolgreich eingeführt hat. Das ist keine Formalie, sondern muss in Unternehmen tatsächlich gelebt werden. Qualität aus Leidenschaft, Dienstleister aus Passion, Mitarbeiterentwicklung zum Wohl des Unternehmens, das sind Zielpunkte des für die Tourismuswirtschaft entwickelten Qualitätsmanagementsystems.

In den bereits 85 zertifizierten Einrichtungen unseres Landes haben sich die Inhaber mit ihren Mitarbeitern der weiteren Entwicklung des Servicegedankens verschrieben. "Doch bekanntlich ist nichts so gut, dass es nicht noch besser gemacht werden kann. Daher wollen wir auf dem 4. QualitätsTag die Kompetenzen der Mitarbeiter und Teams weiter entwickeln. Denn serviceorientierte Mitarbeiter sind ein wichtiger Garant, damit ein touristisches Angebot beim Kunden ankommt. Alle touristischen Anbieter sollten sich dem Servicegedanken verpflichtet fühlen", erklärt Lars-Jörn Zimmer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt e. V. (LTV). "Nur so entsteht das Gesamtbild einer Qualitätsdestination."

Seit mehreren Jahren fördert das Land Sachsen-Anhalt die Initiative ServiceQualität Sachsen-Anhalt. Von den Schulungsangeboten der Initiative konnten bislang mehr als 500 Unternehmen profitieren. Das aktuelle Tourismusbarometer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes zeigt Erfolge durch Verbesserung der Servicequalität, weist aber auch gleichzeitig darauf hin, dass weiter starke Anstrengungen nötig sind. So suchen die Gäste mehr regionale Angebote, insbesondere in der Gastronomie.

Neben Schulungen und Zertifizierungen der Betriebe ist ein weiterer Baustein der Qualitätsinitiative der QualitätsTag. In diesem Jahr fand dieser in Naumburg am 6. Oktober 2009 statt. Unter dem Motto: "Vom Mitarbeiter zum Mitstreiter" trafen sich Vertreter aus allen Bereichen der Tourismuswirtschaft bereits zum 4. Mal, um sich über Mitarbeitermotivation im Unternehmen zur Verbesserung der Marktpositionierung Gedanken zu machen.

Die vom Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt begleitete Tagung gab dazu Impulse. Über seien Erfahrungen mit internationalen Gästen und die Führung eines der berühmtesten Grandhotels sprach am Vormittag der Geschäftsführer des Steinberger Hotels Belvédère in Davos, Ernst Wyrsch. "Außergewöhnliche Ergebnisse durch Qualität und motivierte Mitarbeiter erzielen" war der Titel seines Vortrages. Dann standen Themen wie: "Motivation als Führungsinstrument - Wie entsteht Mitarbeitermotivation?" oder "Personalwahl in der Praxis - Wie finde ich die passenden Mitarbeiter?" auf der Tagesordnung.

Im Vorfeld der inhaltlichen Diskussion wurden weitere 13 touristische Unternehmen mit dem QualitätsSiegel "ServiceQualität Sachsen-Anhalt" ausgezeichnet. Dieses Zertifikat erhalten Unternehmen, die sich einer Überprüfung der eingeleiteten Verbesserungsmaßnahmen im Unternehmen gestellt haben. Der Vorsitzende des LTV, Lars-Jörn Zimmer hielt die Laudatio auf die 13 Ausgezeichneten:

  • Hotel und Restaurant Jägerhof, Weißenfels,
  • "Museen des Landkreises Stendal - Prignitz-Museum Havelberg",
  • Grand City Parkhotel Dessau-Roßlau,
  • Seepark Barby,
  • Fahrzeugmuseum Stassfurt,
  • Saale-Unstrut Tourismus e. V.,
  • Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck,
  • Projektteam ServiceQualität Sachsen-Anhalt der Hochschule Harz,
  • Köthen Kultur und Marketing GmbH,
  • Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben,
  • Bistro Café Amselmann, Wernigerode,
  • Hotel "Stolberger Hof", Stolberg,
  • Hotel SUKUWA, Wanzleben.

Zurück

Empfehlung

Neuigkeiten

Romanikpreisverleihung 2024

Die Jury hat beraten und die Preisträger ausgewählt. Am 4. Mai ist es wieder soweit - die nunmehr 29. Romanikpreisverleihung findet statt. In einem Festakt werden die Preisträger mit dem Romanikpreis 2023 und dem "Straße der ... mehr...
20.02.2024